Vereinschronik

Der Verein der Hundefreunde Karlsruhe wurde am 23. Januar 1888 gegründet. Damals standen in erster Linie die Zucht und die Verbesserung einzelner Hunderassen im Vordergrund. Der große Karlsruher Kynologe Julius Schmidt war Gründungsmitglied und Vorstand des Karlsruher Hundeclubs.
Die ersten Zuchtschauen wurden bereits vor dem ersten Weltkrieg durchgeführt. So fanden z.B. 1896 eine internationale Hundeausstellung mit 300 Ausstellern und über 400 Hunden statt. 1899 eine weitere internationale Hundeausstellung mit mehr als 650 Hunden. Auch danach gab es noch einige große Veranstaltungen wie z.B. 1938 die 11. Landesausstellung für Hunde aller Rassen der Landesfachgruppe Baden-Württemberg, der Reichsfachgruppe deutsches Hundewesen mit über 600 Hunden.

1940 wurde der Verein im Register gelöscht und bestand als nichteingetragener Verein fort. Die Wiedergründungsversammlung fand am 23. Mai 1946 statt.
Bald danach, am 29. September 1946, konnte man bereits wieder eine Rassehunde Ausstellung durchführen.
Während dieser Zeit war man ständig um eine eigene Platzanlage bemüht und konnte am 31. Juli 1949 dann endlich einen eigenen „Dressurplatz“ (wie es damals hieß) im Hardtwald einweihen. An selbigem Ort ist der VdH bis heute ansässig.
Die größte Veranstaltung, die der Verein der Hundefreunde in Karlsruhe ausrichtete, war die „Europäische-Kynologische-Woche“ in Verbindung mit dem 70.-jährigen Vereinsjubiläum vom 3. Mai – 10. Mai 1959.

Aber auch Gebrauchshundeprüfungen, Pokalkämpfe und Meisterschaften wurden in den Jahren nach 1945 durchgeführt. In den 80 ziger Jahren hielt dann auch der Breitensport Einzug beim VdH. Der Verein hat sich bis heute zu einem zeitgemäßen Hundeverein mit derzeit ca. 250 Mitgliedern entwickelt und blickt positiv in die Zukunft. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, unseren Hunden eine artgerechte, gewaltfreie und auf neuesten Methoden basierende Ausbildung angedeihen zu lassen und den Hundeführern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Vielleicht dürfen wir Sie ja bald auf unserer Platzanlage begrüßen.

Vereinschronik